cāga.eu

tagebuch seitenfehler

Anspruch

Diese Seite soll verschiedenen Ansprüchen gerecht werden und wie am Bisherigen vielleicht schon erkannt wurde, handelt es sich zum einen um einen absoluten und andererseits um einen flexiblen Anspruch. Als absolut kann die Zielsetzung im Bezug auf die Ausführungen beschrieben werden, welche sich auf die Aussagen und Ausarbeitungen von Paul Debes, sowie von allen anderen unserer Lehrer und daher, als zentralem Instrument, den Palikanon beziehen. Es ist in jedem Fall Zielvorstellung, einen präzisen Erhalt dieser Inhalte, als auch ein bestmögliches Verstehen und Näherkommen zu eben diesen aufrecht zu erhalten. Hierbei sollen Prägnanz, Präzision und Wiedererkennungswert eine tragende Rolle spielen.

Anpassungsfähig soll der Anspruch gehalten sein im Sinne der ehern-flexiblen Grundregel1; (...)Auf einen täglichen Lebenswandel in Werken/Worten aber, durch welchen bei dem, der sich darauf einlässt, die heilsuntauglichen Eigenschaften abnehmen und die heilstauglichen Eigenschaften wachsen – auf einen solchen Lebenswandel in Werken soll man sich einlassen(...) (M 114). Dabei ist schlecht2, (...)wodurch bei mir die heilstauglichen Eigenschaften ab- und die heilsuntauglichen zunehmen(...), bzw. in entgegengesetztem Sinne die heilstauglichen Eigenschaften wachsen.
Im Hinblick auf die Gestaltung dieser Seite soll das meinen, dass diese ebenfalls Inhalte aufweist, welche sich z.B. im Bereich der „buddhistischen Unterhaltung“ befinden. Beispiel hierfür ist das Video, welches das Altern einer weiblichen Person im Zeitraffer zeigt. Nutzen wir dieses Video in einer Zeit des schwachen Lehrkontaktes, um einen Zugang zur Meditation über die erste Lebenstatsache3 (A V,57) zu finden, dann wurde der ehern-flexible Maßtab verstanden und heilsbringend angewandt. Die Empfehlungen sind jeweils kommentiert, so dass z.B. die Möglichkeit einer genannten Meditation bereits erwähnt ist.
In diesem Zusammenhang steht allen Seiten von cāga.de eine Beschreibung voran, in welchem Sinne die darauf folgenden Inhalte aufgefasst werden können.

Darüber hinaus...

Viele Freunde blicken auf eine langjährige Lehrerfahrung zurück. Gerade diesen können Inhalte auffallen, welche unvollständig, missverständlich oder nicht korrekt niedergeschrieben wurden. Alle Hinweise von Freunden welche Gelegenheit bieten, bestimmte Inhalte zu korrigieren, sind von Herzen willkommen. Die Inhalte werden hiernach durch entsprechende Korrekturen ersetzt bzw. dem jeweiligen Kapitel am Ende zugefügt.
Um die Präzision zu wahren, wird darum gebeten, die Korrekturvorschläge im Bezug auf Quellenangaben und/oder Zitaten aus der Literatur unserer Lehrer (Paul Debes, Fritz Schäfer, Hellmuth Hecker, Alfred Weil) anzubringen. Sollte die Richtigkeit einer Korrektur nicht nachvollziehbar sein, wird der Korrekturvorschlag unter diesem Hinweis vermerkt, bzw. es werden andere Quellen zur Klärung der Sachlage hinzugezogen. Über weitere Alternativen wird im Einzelfall informiert.

Zu erwähnen ist an dieser Stelle vielleicht noch, dass diese Seite nicht das Ziel verfolgt, sich möglichst flächendeckend zu verbreiten. Sie ist keine Seite zum Ausprobieren und soll auch nicht einladen zur grundsätzlichen Diskussion, sondern richtet sich an den Freundeskreis von Paul Debes bzw. den ernsthaft Interessierten. Daher ist diese Seite "suchmaschinenungeeignet" eingerichtet und verbreitet sich - sollte sie dies tun - ganz wie in alten Zeiten, über Weiterempfehlung.

_______________
1 Dazu Schäfer, S. 339, 340
2 Schäfer, S. 342
3 Schäfer, S. 66

Seitenanfangsbutton

© 2016 - MSW